Fridolin das Einhorn

Fridolin das Einhorn Was eine unglaublich tolle Überraschung! Wer hat die bezaubernsten Schwester in diesem Universum?!

Ich habe diese umwerfende Torte von meiner allerliebsten Schwester bekommen. Und das einfach so. Was soll man dazu sagen?

Also hier eine kleine Anleitung, wie sie dieses Meisterwerk gezaubert hat.

Also der Schokokuchen und die Ganache sind ähnlich zu dem Superman Kuchen.  Ihr könnt aber theoretisch auch jeden anderen Kuchen als Basis nehmen. Alles was lecker ist geht wunderbar 🙂

Die eigentliche Magie steckt ja aber auch in der faszinierenden Verzierung dieses Wunderwerkes. Nachdem ihr den Kuchen ordentlich mit Ganache bedeckt habt kommt der rosa Fondant Deckel drauf. Dafür einfach weißen Fondant mit roter Lebensmittelfarbe rosa einfärben. Das kann am Anfang ziemlich anstrengend sein und dauert auch meinst eine Weile bis sich die Farbe gleichmäßig verteilt hat. Aber die Arbeit lohnt sich! Dann nur noch gleichmäßig ausrollen und ab auf den Kuchen.

Kommen wir nun zu Fridolin, dem Einhorn. Das besteht auch insgesamt drei Teilen Fondant. Die Beine die Arme und der Kopf. Für mehr Stabilität sorgt ein Zahnstocher in der Mitte. Formt einfach eine lange etwa Daumendicke Wurst und legt legt sie im Halbkreis. Dann formt eine zweite Wurst. Diese sollte etwas dünner und Kürzer sein als die erste, da daraus einmal die Arme werden. Und die sind ja bekanntlich dünner als die Beine. Steckt den Zahnstocher oben rein, damit es auch gut hält. Nun geht es an die Modellage, damit es am Ende auch aussieht wie ein Einhornkörper. Nun muss noch der Kopf geformt werden. Dazu einfach einen etwas länglichen Kloß formen und mit etwas Geduld zwei Ohren und das Horn befestigen. Am besten stabilisiert ihr auch das Horn mit einem abgebrochenem Zahnstocher, damit es nicht einknickt. Bis der Fondant richtig durchgetrocknet ist, könnte ihr eine kleine Papierrolle unter den Kopf schieben um den zu stützen. Wir wollen ja nicht das es ein traurig guckendes Einhorn wird.

Fridolin das Einhorn 2So nachdem das Grundgerüst steht fehlen noch die Verzierungen. Mit etwas rosa Fondant formt man nun vier kleine Pfoten und klebt diese an den Enden der Arme und Beine. Für die Mähne einfach viele kleine Spaghettis aus dem rosa Fondant formen und auf den Kopf kleben. Die Augen sind mit glitzere und Schwarzer Zuckerfarbe gemalt. Die gibt es fast in jedem Supermarkt in vielen Unterschiedlichen Farben.

Nun setzt man das Einhorn einfach noch oben auf den Kuchen. Man kann es entweder noch mit etwas Zuckerguss festkleben oder locker drauf stehen lassen. Dann sticht man noch ein paar Blumen aus dem restlichen Fondant aus, klebt sie mit Puderzucker an der Seite fest und fertig ist das Meisterwerk!